Die Website hat sich voll und ganz dem Thema Pen-and-Paper Rollenspiel verschrieben.

Pen-and-Paper: Völker, Kulturen und Königreiche

Struktur für die Entwicklung der Königreiche

Die Grafik zeigt ein Puzzle-Teil und symbolisiert die Verzahnung der Königreiche der Pen-and-Paper Rollenspiel Welt.Ein Dutzend Königreiche Faszinierende Kulturen einer Pen-and-Paper Rollenspiel Welt müssen miteinander verzahnt werden, dürfen aber nicht verschmelzen. werden in der Spielhilfe Das Buch der Königreiche - teils sehr umfangreich auf vielen Seiten, teils begrenzt auf einer Handvoll - beschrieben. Meine Herangehensweise beim Pen-and-Paper Weltenbau ist jedoch immer die selbe: Ich stecke einen kulturellen Rahmen ab und nähere mich so dem Volk und seinen Wesen mit Bedacht. Auf diese Weise erhoffe ich mir den Aufbau einer möglichst authentischen Kultur. Ob mir das auch nach Deinen Maßstäben gut gelingt, kannst natürlich nur Du selbst beantworten. Als aufregend habe ich es empfunden, die jeweiligen Kulturen sehr individuell zu entwickeln, durchaus Verzahnungen zwischen ihnen herzustellen, aber keinen Schmelztiegel zu erschaffen. Ich habe einen Blick auf ihre Vergangenheit geworfen und geschaut, wie sie von ihrer Umwelt – sei es das Klima, die Beschaffenheit ihres Siedlungsgebietes, Ressourcen, Bedrohungen und Bündnissen sowie vielen weiteren Faktoren – in ihrem Werdegang beeinflusst worden sind. Die Fragen, wie ein Volk sich ernähren, welches gesellschaftliche Gefüge sich entwickeln und welche Fertigkeiten herausgebildet werden konnten, waren stets grundlegend. Mit Hilfe dieser übergeordneten Beschreibung, die umfassend weitere Themen wie u. a. alltägliches Leben, Religion, Architektur, Schiffsbau und Navigation, magische Fähigkeiten, Kleidung und Waffen beleuchtet, lässt sich eine Kultur authentisch vor Ort darstellen und später sogar äußerst glaubwürdig durch Improvisation im Rollenspiel weiter füllen. Die durch diese Kulturen geschaffenen Königreiche stelle ich Dir kurz umrissen im Artikel 'Ein Dutzend Königreiche: vom Fürstentum bis zum Bergkönigreich' vor. Im Laufe der Jahre werden noch mindestens ein Dutzend weiterer Königreiche hinzukommen.

1 Kriterienkatalog, 12 Königreiche

Jedes Königreich meiner Pen-and-Paper Rollenspiel Welt und damit der Spielhilfe Das Buch der Königreiche ist einer einheitlichen Struktur unterworfen. Für jedes mache ich solche elementaren Ausarbeitungen (jedoch nicht immer in diesem großen Umfang), bevor ich die eigentlichen Inhalte - siehe Rubrik Text (NPC, Landschaften, Gebäude, Beziehungen, Abenteuer) und Rubrik Grafik (Karten, Stadtpläne, Schauplätze, Gebäude, Wappen, Zeichnungen) - für das Königreich kreiere.

  1. Am Beispiel Königreich Teros-Saral ...
    1. Allgemeine Beschreibung insbesondere der geographischen Besonderheiten
    2. Herrscher: Hochadel, niederer Adel und Landadel
    3. Titel und Ämter
    4. Rechtsprechung
    5. Einwohnerzahl und Bevölkerungsverteilung
    6. Münzwesen, Zölle und Steuern
    7. Handel und Handelsgüter
    8. Reisen, Gelände, Witterung und Tageskilometer
    9. Geschichte und Zeitrechnung
    10. Ernährung und Heilung
    11. Fähigkeiten (Errungenschaften, Talente, Techniken etc.) und Schwächen des Volkes
    12. Berufe, Organisationen und Institutionen
    13. Erscheinung und Kleidung
    14. Kriegskunst und Militär
    15. Religionen, Götter, Priesterschaft und Riten
    16. Fauna
    17. Flora
    18. Feinde, Monster und Bestien
    19. Edelsteine
    20. Schiffsbau und Navigationskenntnisse

Nicht schwer zu erahnen: Auf diese Weise ergeben sich tolle Möglichkeiten für Abenteuer in einer glaubwürdigen Pen-and-Paper Rollenspiel Welt.

  Buch